Buderus: Loganova EN20 / EN50 Mini-BHKW

Buderus Loganova 50N BHKW – Bild: Buderus

Buderus – Das Unternehmen

Traditionsbetrieb: Die Entwicklung der Buderus Heiztechnik blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Unternehmensgeschichte beginnt mit der Herstellung von Herd- und Ofenplatten im Jahr 1731.

Bosch Thermotechnik GmbH: Die Buderus Heiztechnik GmbH mit Sitz in Wetzlar wurde 1987 als größte Tochtergesellschaft der Buderus AG gegründet. Nachdem die Robert Bosch GmbH bereits im Vorjahr mehr als 95 Prozent aller Buderus Aktien übernommen hatte, beschließt die Hauptversammlung von Buderus am 13. Mai 2004 die Zusammenlegung der Heiztechnikaktivitäten von Bosch und Buderus. Aus Buderus Heiztechnik und Bosch Thermotechnik entsteht die BBT Thermotechnik GmbH. Ab 1. Januar 2008 erfolgt eine erneute Umbenennung in „Bosch Thermotechnik GmbH“. Die Marke Buderus und ihr eigenständiger Auftritt bleiben – mit Ausnahme der Adresse – von dieser Umbenennung unberührt.


International: Bosch Thermotechnik ist heute ein führender Hersteller von Heizungsprodukten und Warmwasserthermen in Europa. Es erzielt im Geschäftsjahr 2004 mit rund 12.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro, davon 57 Prozent außerhalb Deutschlands.

Loganova Produktfamilie

Die Buderus Erdgas-Blockheizkraftwerke sind modular aufgebaut. Sie werden in anschlussfertiger Kompaktbauweise in fünf Varianten angeboten, die untereinander kombinierbar sind. Die elektrische Leistung der BHKW-Module liegt zwischen 19 und 240 Kilowatt (kW), die thermische Leistung zwischen 31 und 374 KW:

  • Loganova EN20: 19 kWel, 31 kWth
  • Loganova EN50: 50 kWel, 80 kWth
  • Loganova EN70: 70 kWel, 109 kWth
  • Loganova EN140: 140 kWel, 212 kWth
  • Loganova EN240: 240 kWel, 374 kWth
Produktfamilie Buderus Loganova – Bild: Bosch KWK Systeme GmbH

Anwendungsbereiche: Die Loganova-BHKW sind besonders geeignet für Objekte mit hohen Energieverbräuchen wie z.B. Krankenhäuser, Bäder, Hotels, Seniorenresidenzen, Verwaltungsgebäude, Industriekomplexe, etc.

Technische Daten Loganova EN20 und EN50

Die beiden Buderus-BHKW, die in die Kategorie der Mini-BHKW (bis 50 kWel) fallen, sind das Loganova EN20 und EN50:

Loganova EN20Loganova EN50
AnwendungsbereichKrankenhäuser, Bäder, Hotels, Seniorenresidenzen, Verwaltungsgebäude, IndustriekomplexeKrankenhäuser, Bäder, Hotels, Seniorenresidenzen, Verwaltungsgebäude, Industriekomplexe
BrennstoffErdgasErdgas
Brennstoffverbrauch54 kW148 kW
Geräuschniveau66 dB(A)66 dB(A)
Motor4 Zyl. 4-Takt Otto (Katalysator)4 Zyl. 4-Takt Otto (Katalysator)
Hubraum3.300 cm³6.230 cm³
Drehzahl1.525 U/min1.500 U/min
Emissionswerte NOx47 mg/Nm³97 mg/Nm³
Emissionswerte CO12 mg/Nm³77 mg/Nm³
elektrische Leistung (Strom)9,5-19 kW
(modulierend)
25-50 kW
(modulierend)
thermische Leistung (Wärme)31/38 kW80 kW
Wirkungsgrad elektrisch35,2%33,8 %
Wirkungsgrad thermisch60,7%54,1 %
Gesamtwirkungsgrad94,6%87,8 %
Stromkennzahl0,750,63
Abmessungen (LxBxH)190,0 x 90,0 x 130,0 cm293,0 x 96,0 x 173,0 cm
Platzbedarf (BxT)k.A.250,0 x 450,0 cm
Gewicht997 kg2.350 kg
Vorlauftemperatur90 °C90 °C
Rücklauftemperatur30-60 °C50-70 °C
Stromanschluss400 V, 50 Hz400 V, 50 Hz
Zulassungen/ZertifizierungenCE DIN 6280-14CE DIN 6280-14
Wartungsintervall4.000 Stunden2.000 Stunden
BAFA-Förderung4.362,50 €./.

Industrie-Motoren: Serien-Industrie-Gasmotoren mit geregelten Drei-Wege-Katalysatoren betreiben den wassergekühlten und verschleißfreien Asynchron-Generator der BHKWs. Die Wärme des Motors wird aus dem Schmieröl, dem Kühlwasser und dem Abgas aufgenommen und über einen Plattenwärmetauscher an das Heizsystem übertragen.

Rahmenkonstruktion: Alle Komponenten der Loganova-BHKW (Motor inklusive aller Anbauteile, Generator und Wärmetauscher sowie aller Kühlkreisläufe) sind in einer kompakten Rahmenkonstruktion integriert, die von einer schallgedämpften Verkleidung umgeben werden.


Wartungsintervalle: Um die Betriebskosten des BHKWs dauerhaft niedrig zu halten, sind Standard-Komponenten und nur wenige Verschleißteile verbaut. So muss das Blockheizkraftwerk EN20  alle 4.000 Betriebsstunden gewartet werden, eine Generalüberholung des Motors ist nach rund 40.000 Betriebsstunden nötig.

Richtige Dimensionierung des BHKW

Geordnete Jahresdauerlinie – Bild: Buderus

Geordnete Jahresdauerlinie: Zur richtigen Dimensionierung des Mini-BHKW muss sich die Wärmeleistung der Anlage an der Heizlast des Objektes orientieren. Jedes zu versorgende Objekt verfügt über einen Wärmebedarf, der üblicherweise als sog. „geordnete Jahresdauerlinie“ (GJDL) grafisch dargestellt wird. Je nachdem, welche Immobilie (Altenheim, Schwimmbad, etc.) oder welche Anlage (Trocknungsanlage, Kläranlage, etc.) versorgt werden soll, besitzt die GJDL einen steileren oder flacheren bzw. einen kürzeren oder längeren Verlauf. Die GJDL veranschaulicht, dass die maximale Wärmeleistung nur an wenigen Stunden im Jahr benötigt wird und die Kesselanlage überwiegend im Teillastbereich die Wärme erzeugt.

20% der Heizlast: Die Auslegung eines Mini-BHKW auf 100 % des Wärmebedarfs ist ökonomisch unsinnig. Ein BHKW arbeitet in der Regel nur dann wirtschaftlich, wenn es ca. 5.000 bis 6.000 Betriebsstunden pro Jahr erreicht. Daher sollte die BHKW-Leistung immer auf die Wärme-Grundlast ausgelegt werden. Durch den Einsatz eines Wärme-Pufferspeichers sind längere Laufzeiten des BHKWs ohne Takten möglich. Legt man das Mini-BHKW auf 20% der Heizlast eines Objektes aus, deckt es meist zuverlässig und effizient die Grundlast bei der Wärmeversorgung ab. Dadurch wird ein Großteil der der Betriebsstunden pro Jahr alleine durch das BHKW bestritten.

Spitzenlastkessel: Die Zuschaltung einer zusätzlichen konventionellen Heizungsanlage wird lediglich zur Abdeckung der Spitzenlast, z.B. bei eiskalten Wintern benötigt.

BAFA-Förderung

Das Loganova EN20 Mini-BHKW ist in der Liste der förderfähigen KWK-Anlagen enthalten. Die Mini-KWK-Förderung mit dem schönen Namen “Richtlinien zur Förderung von KWK-Anlagen bis 20 kWel” wird wie gewohnt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) administriert. Der Förderbetrag für das Buderus-BHKW:

  • Buderus Loganova EN20 (Erdgas): 3.325 € (Voraussetzung: Mindestgröße des Pufferspeichers 1.600 L)

Adresse/Kontakt

Buderus Deutschland unterhält ein dichtes Netz von 51 Vertriebsniederlassungen, 10 Service-Centern und derzeit 8 Regionalen Trainingscentern im Bundesgebiet.

Bosch Thermotechnik GmbH
Sophienstraße 30-32
35576 Wetzlar

Telefon: 06441 418-0
Telefax: 06441 45602
E-Mail: info@buderus.de

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • loganova en20 preis (124)
  • loganova en20 (79)
  • gecc 46 a2 nr / pr (79)
  • buderus mini bhkw (43)
  • loganova en 20 preisvergleich (41)
  • buderus loganova en20 preis (40)
  • buderus bhkw (32)
  • buderus bhkw preise (32)
  • buderus mikro bhkw (29)
  • buderus loganova en20 (27)