BHKW-Prinz.de

Alles über Mini-BHKW

Button Energy: bison-Powerblock Holzpellets-BHKW

Button Energy – Das Unternehmen (Achtung: 6/13 in Konkurs gegangen)


Österreichisches Familienunternehmen: Die Button Energy – Energiesysteme GmbH wurde im Jahr 2002 gegründet. Das Familienunternehmen mit Sitz in Niederösterreich beschäftigt sich mit der Entwicklung von Produkten innovativer Energiesysteme für private Haushalte.

1. Insolvenz noch überstanden: im Jahr 2009 musste Button Energy seinen ersten Konkurs durchstehen. Dank einer Kapitalaufstockung sowie eines gerichtlichen Zwangsausgleichs ist das Unternehmen aus dieser Krise heraus „saniert und gestärkt neu gestartet“, wie Button Energy Geschäftsführer Matthias Knopf seinerzeit konstatierte.

OTAG-Kooperation: Das deutsche Unternehmen Otag und die österreichische Button Energy entwickelten ab 2000 gemeinsam den sog. Linator sowie das „Powerblock“ genannte Mini-BHKW. Kernstück ist eine oszillierend arbeitende, prozessdampfbetriebene 2-Zylinder-2-Takt-Dampfmaschine.

Während das deutsche Unternehmen Otag bis 2011 die gasbetriebene Variante des Mini-BHKW unter dem Namen „lion-Powerblock“ vertrieb, konzentrierte sich Button Energy in Österreich auf die Holzpellets-Variante mit dem Namen „bison-Powerblock“. Otag meldete im Dezember 2011 Insolvenz an. Davon ist Button Energy allerdings nicht betroffen. Zwar hielten beide Unternehmen die Patente gemeinsam,  sowohl die Linatoren als auch das Powerblock-BHKW werden jedoch jeweils eigenständig gefertigt. Der für den Betrieb mit Biomasse ausgelegte bison-Powerblock wird zudem ausschließlich von Button Energy produziert.

Alleiniger Patent-Inhaber: Das Patent wird inzwischen nicht mehr von OTAG und Button gemeinsam gehalten, mit der Insolvenz der OTAG veräußerte der Insolvenzverwalter das Patent als Ganzes. Button Energy hält dieses nunmehr alleine. Das Tätigkeitsfeld des Unternehmen OTAG wird nun vom Unternehmen lion Energy weitergeführt, das den lion Powerblock weiterhin vertreibt und betreut.

2. Insolvenz: Im Juni 2013 dann die Hiobsnachricht – die Button Energy Energiesysteme GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landgericht Korneuburg wurde daher am 4. Juni 2013 ein Konkurzsverfahren eröffnet. Als Insolvenzursachen gibt der Alpenländische Kredidorenverband folgendes an: „Die bislang bereits vertriebenen Modelle (Blockheizkraftwerke) wiesen zahlreiche „Kinderkrankheiten“ auf, sodass häufig Gewährleistungsarbeiten angefallen waren. Letztlich stellte sich heraus, dass ein weiterer Entwicklungsbedarf in der Größenordnung von rund EUR 1 Mio. besteht, den die Schuldnerin nicht finanzieren konnte.“ Laut Gläubigerliste sind von diesem Konkursverfahren rund 50 Gläubiger betroffen.


Technische Daten Bison-Powerblock Holzpellets-BHKW

Üblicherweise kann mit der thermischen Spitzenleistung von 16,0 kW die komplette Wärmeversorgung von
z.B. Ein- und Mehrfamilienhäusern realisiert werden. Optimal eignet sich ein Powerblock von Button Energy bei einem jährlichen Wärmeverbrauch von über 30.000 kWh und einem jährlichem Stromverbrauch von über 5.000 kWh. Reicht die thermische Spitzenleistung der Anlage nicht aus, ist eine Ergänzung mit einem Spitzenlastkessel erforderlich.

bison Powerblock
AnwendungsbereichEin- und Mehrfamilienhäuser bzw. Sanierungen
(mit einem jährlichen Wärmebedarf zwischen 20.000 und 50.000 kWh)
BrennstoffHolzpellets
(ca. 6mm dick, 5-30 mm lang)
Brennstoffverbrauchk.A.
Geräuschniveau48 - 54 db(A)
Motor2-Zylinder / 2-Takt Freikolbendampfmaschine mit integriertem Lineargenerator
Hubraum290 cm³
Drehzahlbereichca. 2.400-4.500 Hübe pro Minute
Emissionswerte NOxk.A.
Emissionswerte COk.A.
elektrische Leistung
(Strom)
0,3-2,0 kW
(modulierend)
thermische Leistung
(Wärme)
3,0-16,0 kW
(modulierend)
Wirkungsgrad elektrischk.A.
Wirkungsgrad thermischk.A.
Gesamtwirkungsgrad91,0%
Stromkennzahl0,37
Abmessungen in cm
(LxBxH)
83,0 x 62,0 x 126,0
Platzbedarf in cm
(BxT)
Fläche von rd. 2 m² +
1 m² für Pufferspeicher
Gewicht195 kg
Vorlauftemperaturmax. 85°C
Rücklauftemperaturmax. 65°C
Stromanschluss400 V, 50 Hz
Serviceintervall1 x jährlich
Zulassungen/
Zertifizierungen
k.A.
BAFA-Förderung./.

bison Powerblock mit Pellets Tagesbehälter im Heizraum der Landwirtschafltichen Fachschule Tulln – Bild: Button Energy

Einsatzbereiche: Als ideale Anwendungsfelder gibt Button Energy Wohnungen ab ca. 200m², Ein- und Mehrfamilienhäuser, Kleingewerbebetriebe (insbes. Gastgewerbe und Hotellerie) sowie Kindergärten, Schulen und Heime an. Sanierungen mit einem jährlichen Wärmebedarf zwischen 20.000 und 50.000 kWh sind ideal.

Leistungsmodulation: Der weite Modulationsbereich der thermischen Leistung des Powerblock (und damit gekoppelt der elektrischen Leistung) ermöglicht einen nahezu unterbrechungsfreien Betrieb der Anlage in der gesamten Heizsaison. Wird nicht die volle Wärmeleistung benötigt, regelt das Mini-BHKW die Leistung stufenlos herunter. Dadurch wird ein Abschalten und wieder Anschalten des Gerätes (getakteter Betrieb) minimiert. Der Powerblock produziert so während der Heizperiode nahezu durchgängig Wärme und Strom. Durch die Modulation hat das Gerät weniger Stillstandphasen, die mit einem Auskühlen der Anlage verbunden sind.

Saubere Verbrennung: Ein innovativer, selbst entwickelter Pelletsbrenner erzeugt  Holzgas, das mit Sekundärluft gemischt wird und äußerst effizient verbrennt. Er unterschreitet dabei die Kriterien für den Blauen Engel und das Umweltzeichen. Mehr als 90 Prozent der Verbrennungsenergie wandelt er in ca. 400°C heißen Wasserdampf um, der im Linator (s.u.) als Prozessdampf verwendet wird.

Pelletsbedarf: Für den bison Powerblock wird für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 200 m² ein Jahresbedarf von 4 Tonnen Pellets angegeben.

Kompakt: das Eigengewicht von Brenner und Kessel liegt unter 20 kg. Dadurch werden erstmalig „thermenähnliche“ Eigenschaften möglich, wie der sehr breite Modulationsbereich sowie die relativ gute Reaktionszeit. Ab der Zündung des Brennstoffes ist bereits innerhalb weniger Sekunden eine Temperatur von 55°C im Vorlauf erreicht. Kurz danach wird der linator (s.u.) gestartet, dieser schaltet sich auf das Stromnetz auf und erzeugt somit im Verhältnis von etwa 1:9 Strom und Wärme.

In Kombination mit Solar autark: Durch den Einsatz von Solarenergie mit Photovoltaik und fester Biomasse durch den bison Powerblock kann Button Energy als derzeit einziger Anbieter in Europa eine komplett CO2 neutrale, autarke Gesamtenergieversorgung mit gleichzeitig nahezu uneingeschränktem Komfort realisieren.

Linator Technologie

Doppelfreikolben: Sowohl im lion-, als auch im bison-Powerblock arbeitet ein prozessdampfbetriebener Doppelfreikolben (Linator). Dabei handelt es sich um eine oszillierend arbeitende prozessdampfbetriebene 2-Zylinder/2-Takt-Dampfmaschine. Sie wandelt die im Prozessdampf gespeicherte Energie in elektrische Energie um. Der Linator ist eine Erfindung und Entwicklung von Button Energy. Nach ersten Versuchen wurde das Funktionsprinzip des Linators am 7.12.2001 zum Patent angemeldet. Die wesentlichen Vorteile sind leiser Betrieb, geringe Wartungskosten und lange Wartungsintervalle.

Lineargenerator: Das Konzept verzichtet vollständig auf drehende Teile – daher der Name linator (Lineargenerator). Die Frequenz der Schwingung wird als Hubzahl angegeben. Die Hubzahl des linator beträgt beim Powerblock 40–75 Hz, das heißt ca. 2.400–4.500 Hübe pro Minute.

Funktionsschema Linator – Grafik: Otag / Button Energy

  1. Pelletsbrenner erhitzt Wasser zu Dampf: Beim bison Powerblock wird mit einem Pelletsbrenner (5) Wasser in einem Rohrverdampfer (4) zu Prozessdampf mit einer Temperatur von ca. 350°C und einem Druck zwischen 5 bis 30 bar gewandelt.
  2. Dampf treibt Doppelfreikolben: über die Dampfleitung (2) wird der Prozessdampf wechselweise in den rechten (3) und linken Arbeitszylinder (11) des Linators eingeleitet, expandiert dort und treibt so den Doppelfreikolben.
  3. Ankerspule erzeugt Strom: Die mit dem Doppelkolben fest verbundene Ankerspule (9) wird bei jedem Expansionsvorgang durch ein starkes Magnetfeld getrieben und erzeugt so Strom.
  4. Wechselrichter wandelt in Wechselstrom: Der vom Linator erzeugte Gleichstrom wird über einen Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt und dann in das Hausnetz bzw. öffentliche Netz eingespeist (6).
  5. Restwärme heizt Immobilie: Die Restwärme des Dampfes aus dem Linator wird dem Kühlkreislauf des Powerblocks zugeführt und schließlich über einen Plattenwärmetauscher (8) an den Heiz- und Brauchwasserkreislauf der jeweiligen Immobilie übergeben.

Notheizbetrieb bei Generatorstörungen: Falls der Lineargenerator aufgrund einer Störung keinen Strom produzieren sollte, versorgt der Powerblock für die Zeit bis zur Behebung der Störung im sog. „Notheizbetrieb „die Immobilie weiterhin mit Wärme für die Raumbeheizung und Brauchwasserbereitung. Dies ist bei BHKWs mit Verbrennungs- oder Stirlingmotoren nur mit Zusatzheizung möglich. Der Notheizbetrieb sollte aber auf keinen Fall länger als 2-4 Tage dauern.

Dampfkreislauf mit Reinstwasser: Für den Dampfkreislauf des Powerblock Mini-BHKW verwenden die Österreicher Reinstwasser (Deionat). Dadurch sei gemäß Button Energy die Anwendung von O²-Bindemitteln, um Abschlämmung bzw. Absalzung zu verhindern, nicht notwendig. Alte Linator-Generationen (bis 2010) verwendeten noch schwer handhabbare Ammoniakzusätze im Dampfsystem, die beim lion Powerblock des Kooperationspartners OTAG zu zahlreichen Ausfällen führte.

Wartung

Wartungsintervall: Der Verzicht auf rotierende Teile und Schmiermittel im Linator sowie die Ausführung des Dampfkreisprozesses als geschlossenes System ermöglichen lange Wartungsintervalle. Bei normaler Betriebsweise wird das Mikro-Blockheizkraftwerk einmal jährlich gewartet. Dabei werden alle notwendigen Verschleißteile ausgetauscht. Das Arbeitsmedium Wasser wird im Kreislauf verwendet, bei jedem Service wird ein etwaiger Wasserverlust ausgeglichen.

Fernwartung / Fernsteuerung: Durch das integrierte Modem werden Betriebsstörungen selbstständig an das Werk in Raasdorf/Österreich gemeldet. Mittels Fernwartung können die meisten Störungen direkt in der Zentrale von Button Energy behoben werden. Dadurch kann die Anlage auch optimal auf die höchste Effizienz und besten Komfort eingestellt werden. Softwareupdates der Gerätesoftware sowie eine Fernsteuerbarkeit der Anlage können ebenfalls in Anspruch genommen werden.

Feldtests & Referenzen

Feldtests: Seit Ende Dezember 2008 versorgen zwei bison Powerblocks den heimischen Betrieb von Button Energy mit Wärme und Strom. In Feldtests ist der mit Holzpellets befeuerte bison-Powerblock schon seit 2009  im Einsatz. In Österreich wurden dann ab 2011 die ersten Anlagen von Button Energy an Kunden ausgeliefert.

Referenzen: Stand 2012 führt Button Energy die folgende Referenzliste:

Österreich

  • Tulln, Niederösterreich, bison Powerblock im Heizraum der Landwirtschaftlichen Fachschule mit Tagesbehälter
  • Gleisdorf, Steiermark, bison Powerblock, AEE Intec
  • Großweikersdorf, Niederösterreich, bison Powerblock mit Wochenbehälter, ca. 3.800 Bh, 2.200 kWh el , 23.000 kWh th
  • Großgraben, Niederösterreich, bison Powerblock, Hackgut, ca. 2.000Bh, 1.800 kWh el
  • St.Pölten, bison Powerblock, ca. 2.500 Bh, 1.800 kWh el
  • Gablitz, Niederösterreich, bison Powerblock, ca. 1000Bh, 800kWh el , Tests mit verschiedenen Hackgutsorten
  • Nähe St. Pölten, Niederösterreich, bison Powerblock
  • Gerasdorf bei Wien, bison Powerblock
  • Tullnerbach, Niederösterreich, bison Powerblock bivalent mit Ölkessel ohne Pufferspeicher
  • Wieselburg, bison Powerblock mit Wochenbehälter
  • Tulln, Niederösterreich, lion Powerblock im Heizraum der Landesfachschule, ca. 5.000Bh, 5.500kWh el
  • Gablitz/Wienerwald, lion Powerblock bivalent mit Holzvergaserkessel für Spitzenlast
  • Gleisdorf, Steiermark, Lion Powerblock in der Kläranlage, dieser läuft mit Klärgas

Deutschland

  • Olsberg, bison Powerblock, ca. 8.000Bh, 5.000 kWh el, 11to Pellets verbraucht

Preis Bison Powerblock

Der Bison Powerblock kostete 22.200 Euro  inklusive Mehrwertsteuer.

Noch kein Vertrieb in Deutschland: Der Powerblock wird zurzeit nur in den österreichischen Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark vertrieben. Zudem versorgt ein Vertriebspartner die Schweiz. Der Vertriebsstart für Deutschland wird gemäß Button Energy nicht vor Herbst 2013 erfolgen.

Kontakt / Adresse

Achtung: Button Energy ist im Juni 2013 in Konkurs gegangen!

Button Energy – Energiesysteme GesmbH
Kleine Feldgasse 26
A – 2281 Raasdorf
Österreich

Tel: 0043-2249/28198 – 0
Fax: 0043-2249/28198 – 14

Mail: office@buttonenergy.at
Web: www.buttonenergy.at

Vertriebspartner Schweiz
Rieben Heizanlagen
www.heizen-mit-holz.ch



Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • bison powerblock (150)
  • bison powerblock erfahrungen (108)
  • bison powerblock preis (82)
  • button energy (69)
  • bison powerblock deutschland (30)
  • bison pellet bhkw (28)
  • button energy (bison-powerblock) (23)
  • bison bhkw (21)
  • button energy insolvenz (17)
  • bison®-powerblock preis (16)
Stichworte: , , , ,

4 Kommentare

  1. Guten Tag,

    bitte schreiben sie mir eine Mail mit allen Informationen zu ihren Bison Holzpellets BHKW Mikroblock-
    heizkraftwerk.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wilhelm Roring

  2. Hallo Herr Roring,

    bitte wenden Sie sich direkt an Button Energy (Adresse weiter oben). Wir sind ein reines Info-Portal.

    LG – der BHKW-Prinz

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte senden Sie uns Aussagekräftige Unterlagen für das Mini BHKW – Pellet zu, wir sind ein Heizung und Sanitärunternehmen. Bitte Propekt und Technische Daten.

    Mit freundlichen Grüßen

    O. Jabs
    Meister
    HWV Team
    HWV GmbH
    Norddöllen 17
    49429 Visbek

  4. Sehr geehrter Herr Jabs,

    wir sind ein reines Infoportal. Wir verkaufen nichts. Bitte wenden Sie sich direkt an Button Energy. Die Kontaktdaten finden Sie oben bzw. am Ende des Artikels.

    LG – der BHKW-Prinz

Schreib einen Kommentar