BHKW-Prinz.de

Alles über Mini-BHKW

BlueGen Brennstoffzelle: 30 Testkunden in Hessen gesucht

BlueGen Brennstoffzellen-BHKW – Bild: Sanevo

Die Brennstoffzelle “BlueGen” ist einsatzbereit! Sie nutzt Erdgas als Brennstoff und wandelt diesen in Strom und Wärme um. Derzeit sucht der  Offenbacher BHKW-Distributor Sanevo, der den Exklusiv-Vertrieb übernommen hat, 30 Referenzobjekte in Hessen.

Erstes Brennstoffzellen-BHKW für den Massenmarkt

Deutsche Herstellung: Der deutsche Fertigungsbetrieb des BlueGen Herstellers Ceramic Fuel Cells Limited (CFCL) befindet sich im nordrhein-westfälischen Heinsberg. Der Betrieb wurde mit einer Kapazität entworfen, um 10.000 Brennstoffzellenstapel pro Jahr herzustellen. Die Geräte haben lediglich die Größe einer Spülmaschine.

Strom-Dauerläufer: Prinzipbedingt liegt bei der Brennstoffzelle “BlueGen” die Betonung weniger auf “Heiz” und mehr auf “Kraftwerk”. Die Leistungswerte betragen 2 Kilowatt elektrisch und 1 Kilowatt thermisch. Verglichen mit anderen Technologien der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt “BlueGen” dank des hohen elektrischen Wirkungsgrads mehr Strom bei gleichzeitig geringerem Verbrauch. BlueGen hat einen elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 60 Prozent! Der BlueGen ist ein klassischer Dauerläufer. Eine Strom-Produktion von 13.000 kWh jährlich ist absolut realistisch.

Günstige Stromproduktion: Aus einer Kilowattstunde Erdgas, die aktuell rund 6,0 Cent (inkl. MWSt.) kostet, holt der BlueGen 0,55-0,60 kWh Strom heraus. Die operativen Herstellkosten einer Kilowattstunde liegen also bei 11-12 Cent (brutto). Je mehr Strom selbst genutzt wird, desto besser sieht die wirtschaftliche Bilanz aus, da Privatkunden aktuell 20-22 Cent/kWh Strom zahlen müssen. Die 5,11 Cent/kWh KWK-Zuschlag, die Mini-BHKW-Betreiber beantragen können, kommt auf jede Kilowattstunde “on top” – egal ob selbst verbraucht, oder eingespeist wird.

Referenzobjekte gesucht!

Das Brennstoffzellen-BHKW BlueGen von Ceramic Fuel Cells ist derzeit exklusiv über den Offenbacher BHKW-Distributor Sanevo erhältlich. Aktuell sucht Sanevo 30 Referenzobjekte für den geförderten Einsatz von Brennstoffzellen. Bedingung: die Objekte liegen in Hessen. Zielgruppe sind Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbebetriebe, die ihren Strom selbst produzieren wollen.

Kostenlose Hotline

Interessenten wenden sich bitte an das Sanevo Kunden-Center:
Hotline: 0800-833 33 39 (kostenlos)

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Beitrag führten:

  • sanevo bluegen (42)
  • kaltstartdauer bluegen (1)
Stichworte: ,

3 Kommentare

  1. Hallo, ich wohne 55232 Alzey ( RheinHESSEN ) und würde mich als Testkunden annieten. Da meine Gas Heizung nach 21 Jahren langsam ins Alter gekommen ist und ich in den nächsten Jahren ein Erneuerung dieser anstrebe, würde ich voll und ganz in Ihr Konzept passen.
    Ich besitze ein 4-5 Pers. Einfamilienhaus mit einem Gas Verbrauch von ca.35000 – 40000 Kw und einem Stromverbrauch von ca 5500- 6000 Kw.

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred Gebel

  2. Hallo Herr Gebel,

    Sie sind ja hier auf BHKW-Prinz.de, einem unabhängigen Infoportal gelandet. Wenn Sie sich bei Sanevo unter der angegebenen Hotline anbieten, ist das wesentlich effizienter ;-)

    LG – der BHKW-Prinz

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich wohne im Süden von Bayern, nähe vom Chiemsee und beheize unser Haus, das einer Seniorenwohngruppe von 13 Personen und einer Pflegefamilie Wohnraum bietet, seit 32 Jahren mit einer Grundwasserwärmepumpe. Für den Betrieb der Wärmepumpe muss ich teueren Strom einkaufen.
    Ich habe auch einen Erdgasanschluss im Haus, der aber ungenutzt ist.
    Ich wäre bereit, bei uns im Haus eine Referenzanlage installieren zu lassen.
    Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich unter
    08056 806 oder 01749008038 oder Mail an bhering@seniorenfamilie-hering, an Bernhard Hering
    83125 ‘Eggstätt, Fichtenstraße 9,, Ich wäre auch an Unterlagen Ihrer Geräte interessiert, die Sie mir bitte zusenden möchten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernhard hering

Schreib einen Kommentar